• de
  • en

Willkommen am Institut Arbeit und Wirtschaft

Das Institut Arbeit und Wirtschaft (iaw) ist ein Forschungsinstitut der Universität Bremen in Kooperation mit der Arbeitnehmerkammer Bremen. Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Interdisziplinäre Grundlagen- und Auftragsforschung,
  • Entwicklung von Konzepten für die Gestaltung von Arbeit und Organisationen,
  • Beratung von Politik, Verbänden, Verwaltungen und Unternehmen,
  • Erstellung von Gutachten,
  • Begleitung von Organisationsentwicklung,
  • Evaluationen,
  • Tagungen und Veranstaltungen,
  • Publikationen und Beiträge zu öffentlichen Debatten.

Im Fokus standen und stehen dabei immer die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und deren Wandel im Verlauf von wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen. Es ist eine wesentliche Aufgabe des iaw, Forschungsergebnisse zu diesen Themen in wissenschaftlich fundierte Vorschläge zur gesellschaftlichen Gestaltung durch die Arbeitnehmer/-innen und ihre Organisationen umzusetzen und durch vielfältige Transferaktivitäten zu ihrer Verbreitung und Umsetzung beizutragen.

Arbeitnehmerkammer Bremen

Jährlich verabreden die Arbeitnehmerkammer Bremen und das iaw neue Forschungsprojekte. Für 2020 sind sechs Projekte vorgesehen.  Mehr lesen …

Aktuelles

  • iaw im homeoffice

    Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des iaw überwiegend in homeoffice. Wir versuchen unsere Aufgaben so gut wie möglich weiter zu verfolgen. Es besteht die Möglichkeit, uns über unsere e-mails zu erreichen - und so gegebenenfalls auch Telefontermine zu vereinbaren. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und sind guter Dinge, dass wir diese Ausnahmesituation erfolgreich meistern werden. Mit freundlichen Grüßen PD Dr. I. Dingeldey - Dirketorin des iaw
  • R. Hickel, G. Warsewa, I. Dingeldey, I. Schierenbeck

    Zum Wechsel in der Institutsleitung des iaw

    Gemeinsame Pressemitteilung von Universität Bremen und Arbeitnehmerkammer. Irene Dingeldey ist seit Jahresbeginn neue Direktorin des Instituts Arbeit und Wirtschaft (iaw). Die überregional anerkannte Sozialwissenschaftlerin auf dem Gebiet der Arbeitsmarkt- und Wohlfahrtsstaatforschung arbeitet seit 2009 am iaw, zuletzt als Abteilungsleiterin und stellvertretende Direktorin.